Menü
Prepaid / Guthaben-System
Prepaid-Telefonie: Die kostengünstigen Alternativen zur 0900 / 0901-Servicerufnummer. Hier mehr erfahren.

Jetzt neu: Foto-Chat / Bilder-Mailservice


Home > Themen > Runen

Beraterin Danae: Runen, magische Zeichen

Thema: Runen


Runen, magische Zeichen: Foto: © Borys Vasylenko / shutterstock / #759451180
Foto: Borys Vasylenko / Shutterstock.com

Heute gelten Runen meist als magische Zeichen. Sie bekleiden einen hohen Rang. Zu der Zeit, wo Sie entstanden, galten sie als germanische Schriftzeichen. Sie waren ein Zeichen für eine Zahl, einen Begriff oder einen Laut. Sie wurden aber nicht genutzt, damit die damalige Bevölkerung sich untereinander verständigen konnte.

Die Bedeutung der Runensymbole

• Alphabetschrift
• Zeichen für komplette Begriffe
• Zur Darstellung von Zahlen
• Magische Zeichen

Runen dienten in der damaligen Zeit als Kraftquelle. Es gab und gibt sie häufig in Form eines Amuletts. Ihr Ursprung liegt in der nordischen Mythologie, wie auch die Götter und ihre Rituale, die Riesen, die Drachen und die Zwerge. Odin, ein Göttervater, soll laut Sage über Kopf in Yggdrasil, der Weltesche gehangen haben und das für neun Tage. In der Zeit wollte er die Weisheit, die die Runen beinhalteten, ergründen und gleichzeitig das gesamte Wissen, was mit ihnen zusammenhing, erforschen. Sie haben eine eckige Form und wurden in die Materialien Stein, Holz, Knochen und Metall geritzt. Damit wollten sie Botschaften an die Nachwelt weitergeben. Zu jedem einzelnen Zeichen gehören bestimmte Eigenschaften. Bis heute haben sie ihren Wert, was den Bereich der Meditation und der Wahrsagerei betrifft, behalten.

Die Magie

Viele der Kulturen aus der Vergangenheit glaubten, Runensteine seien Geschenke, die höhere Mächte geschickt hätten. Den einstigen Runen wurde daher auch ein ritueller sowie religiöser Wert zugesprochen. Sie kamen bei Opfern für die Götter zum Einsatz, wurden mit ins Grab gelegt oder auf einem Amulett verewigt. Die Zeichen wurden auch auf die Spitzen von Speeren sowie Lanzen geritzt. So erhielten die Waffen der germanischen Krieger fantasievolle Namen und sie glaubten, diese Waffen hätten eine grössere Durchschlagskraft.

Rune bedeutet übersetzt Geheimnis, weshalb angenommen wird, dass sie von einer magischen Aura umgeben sind. Heutzutage werden sie als Schmuck getragen oder sie dienen als Zeichen gegen Unwohlsein. Zauberrunen wurden bei den nordischen Völkern gegen Unwohlsein, für ein gutes Gelingen im Kampf, um die Schiffe zu schützen, damit die Waffen funktionierten, als Unterstützung bei der Geburt oder bei Reden, eingesetzt. Der Göttervater Odin herrschte über das Wissen der Runen und deren Magie.

Die Runensteine in Verbindung mit der Esoterik

Menschen, die Interesse an Esoterik hatten, beschäftigten sich ab 1900 immer mehr mit den Symbolen. In dieser Zeit entstanden neue Runenalphabete. Manche der damaligen Propheten konnten sich damit profilieren und glänzten mit einem okkulten Wissen. Eine Runenreihe, welche selbst entwickelt wurde, trug den Namen Armanen Futhark.

Der Begriff Futhark wurde in Skandinavien geprägt. Es gibt ein altes und ein neues Futhark. Die Wikinger markierten damit die Runensteine. Damit wollten sie künftige Ereignisse vorhersagen können. Zudem wurde daran geglaubt, dass manche von ihnen, dazu da waren, magischen Schutz zu bieten. Sämtliche Dokumente sowie historische Fakten, welche zu dem Thema gefunden
wurden, belegen, dass das lateinische Alphabet die Grundlage für das nordische Runenalphabet bildete. Historiker und Wissenschaftler können keine Einigung darüber finden, welche Form des italienischen Alphabets die Grundlage dafür darstellte. Der Kylver-Stein, der in Schweden gefunden wurde, ist eines der frühesten Hinweise auf das Runenalphabet. Seine Entstehung wird auf das 5. Jahrhundert nach Christus belegt. In ihm sollen die ältesten Spuren, die bekannt sind, verewigt sein.

Die Verwendung der Steine

Verwendet wurden die Runensteine für die verschiedensten Gelegenheiten. Sie dienten als Markierung der Gräber der Vorfahren oder mit ihnen wurden gefallene Helden geehrt. Zudem sollte durch sie eine Verbindung mit dem Übernatürlichen und der sterblichen Welt hergestellt werden können. Jede einzelne Rune soll Menschen unterstützt haben, die unterschiedlichsten Zauber wirken zu lassen. Manche Steinsymbole sollten zur Kontrolle des Wetters dienen, andere brachten Erfolg und wieder andere Symbole standen für den Tod. Während der Zeit der Wikinger ergaben sich zahlreiche Interaktionen. Kulturen tauschten sich untereinander aus. Es wurde immer wichtiger, schreiben und lesen zu können. Archäologen entdeckten Hunderte dieser Runeninschriften, welche ihnen Hinweise dazu gaben, welche Handelsgesetze es in dieser Zeit gab. Zu dieser Zeit waren gerade Seher besonders beliebt, da diese die Inschriften entziffern konnten. Die Seher konnten voraussagen, wie der Weg vom nordischen Kosmos aussieht. Auch weise Kaufleute hatten solche Zeichen bei sich und glaubten an diese.

Die Bedeutung der Symbole heute

Bei Bluetooth handelt es sich um eine drahtlose Verbindung. Das Logo, mit dem Bluetooth angezeigt wird, entstand aus nordischen Runenzeichen. Es entstammt den Wikingerrunen Berkanan und Haglaz. Es ist ein Mix aus zwei Runensymbolen aus der Wikingerzeit, des späten Futharks von Haglaz und Berkanan. Diese Initialen stehen für Harald der Blauzahn, der König von Dänemark und Norwegen aus der Zeit der Wikinger. Viele Menschen glauben noch heute an die Symbole der Runen und wagen mittels dieser einen Blick in ihre Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft.



© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


❮ Vorheriges Thema
(Reiki spendet neue Lebensenergie)
 Nächstes Thema
(Seelenverbindung: Die tiefe Verbindung der Seelen) ❯



Beraterin Danae

Beraterin Danae


Ich blicke für Sie in die Zukunft und werde Ihnen alle Ihre Fragen klar und ehrlich beantworten. Bei mir erfahren Sie die Wahrheit. Hier mehr erfahren.


So erreichen Sie Beraterin Danae:












Neu: Prepaid / Guthaben-System

Nun auch auf m.zukunftsblick.ch verfügbar!

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!*

*Mehr erfahren


Ihre Karriere bei uns:

*auf zukunftsblick.ch

Berater*innen gesucht


Service-Extras:

*auf zukunftsblick.ch



Weitere Gratisdienste:*

*auf zukunftsblick.ch


Notfall-Hilfe:*

*auf zukunftsblick.ch


Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookZukunftsblick auf InstagramZukunftsblick auf PinterestZukunftsblick auf Twitter / XZukunftsblick auf YouTubeZukunftsblick auf TikTok


Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen


In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)


© 2005-2024 zukunftsblick-line.ch  Alle Rechte vorbehalten.