Menü
Prepaid / Guthaben-System
Prepaid-Telefonie & Chat-Beratung: Die kostengünstigen Alternativen zur 0900 / 0901-Servicerufnummer. Hier mehr erfahren.

Jetzt neu: Foto-Chat / Bilder-Mailservice


Home > Themen > Auflösung negativer Energien

Auflösen negativer Energien


Auflösen negativer Energien: Foto: © PheelingsMedia / AdobeStock / #320399450
Foto: PheelingsMedia / stock.adobe.com

... Eine Reise zur inneren Reinigung

Negative Energien sind ein allgegenwärtiges und ebenfalls nicht allzu seltenes Phänomen in unserem täglichen Leben. Auch wenn sie für uns Menschen nicht sichtbar sind, können sie einen grossen Einfluss auf unser allgemeines Wohlbefinden und auch unsere Lebensqualität haben. In diesem Artikel werden wir uns etwas näher mit dem Thema Auflösen negativer Energien befassen und darüber berichten, was genau die Definition negativer Energien ist sowie Ihnen praktische Tipps zur Reinigung des energetischen Selbst mit auf den Weg geben.

Was sind negative Energien eigentlich?

Negative Energien sind subtile, nicht-physische Kräfte, die eine disharmonische Wirkung auf unser emotionales, mentales und spirituelles Gleichgewicht haben können. Diese Energien können von verschiedenen Quellen stammen und manifestieren sich in unterschiedlichen Formen, darunter beispielsweise emotionale Belastungen, Spannungen, Sorgen oder sogar allgemeines Unwohlsein. In vielen Kulturen und Glaubensrichtungen wird angenommen, dass diese Energien auch auf Umweltfaktoren oder zwischenmenschlichen Beziehungen beruhen können.

Wodurch entstehen negative Energien?

Negative Energien können auf verschiedene Weisen entstehen, und ihre Ursprünge sind oft sehr vielschichtig. Einer der häufigsten Auslöser ist Negativität, welche auf Stress beruht. Stress, sei es durch berufliche Anforderungen, persönliche Beziehungen oder beispielsweise auch finanzielle Belastungen, kann eine Ansammlung negativer Energien verursachen. Auch zwischenmenschliche Konflikte und ungelöste emotionale Probleme können dazu beitragen, dass sich negative Schwingungen anhaften und uns erst mal nicht loszulassen scheinen.

Ein weiterer Faktor, der negative Energien hervorrufen kann, sind sogenannte Energievampire oder auch Energieräuber. Dabei handelt es sich um Menschen, die die Lebenskraft und positive Energie anderer Menschen „anzapfen“ beziehungsweise rauben, um ihre eigene Energie zu steigern. Die Energievampire können dies unbewusst oder absichtlich tun. Beispiele für energetisch raubende Verhaltensweisen sind unter anderem übermässige Kritik, ständiges Klagen oder Negativität. Der Kontakt mit solchen Energie raubenden Personen kann dazu führen, dass man selbst ihre negative Energie aufnimmt, was sich dann wiederum auf die eigene Stimmung und Energie auswirken kann. Man sollte also ganz genau aufpassen, wen man in sein Leben lässt - denn nicht jeder meint es gut mit einem und nicht jeder ist darauf aus, einem nur das Beste zu wünschen ...

10 Tipps, mit denen man negative Energien auflösen kann

1. Achtsamkeit und Selbstreflexion:

Der erste Schritt zur Auflösung negativer Energien ist die Achtsamkeit. Selbstreflexion ermöglicht es uns, die eigenen Emotionen und Gedanken zu verstehen und negative Muster zu erkennen. Dieser bewusste Blick auf das eigene Selbst ist entscheidend, um Veränderungen herbeizuführen.


2. Energetische Reinigungstechniken:

Es gibt uralte, spirituelle Praktiken, die von zahlreichen Kulturen/Völkern verwendet werden, die eine energetische Reinigung bewirken. Rituale wie Räuchern mit Salbei, energetisches Reinigen mit Kristallen oder auch das Praktizieren von Reiki können dafür sorgen, dass negative Energien vertrieben und der Energiefluss im Körper harmonisiert werden.


3. Positive Affirmationen:

Affirmationen sind positiv formulierte Phrasen, die man regelmässig wiederholt, um das eigene Unterbewusstsein zu beeinflussen/steuern. Durch das Einführen von positiven Affirmationen in den Alltag kann man schädliche, negative Denkmuster durchbrechen und eine optimistischere Einstellung entwickeln. Dies wiederum kann dazu beitragen, dass negative Energien aufgelöst und vertrieben werden.


4. Bewegung und Sport:

Körperliche Aktivität ist nicht nur gut für unseren Körper allgemein, sondern auch für unsere seelische wie auch geistige Verfassung. Durch regelmässige Bewegung werden wir allgemein bekannt glücklicher, wir bauen Stress ab und können somit auch gleichzeitig dafür sorgen, dass negative Energien aufgelöst werden.

5. Naturverbundenheit:

Die Natur hat die natürliche Fähigkeit, negative Energien zu absorbieren. Zeit im Freien zu verbringen, sei es im Wald, am Meer oder in einem Park, kann eine erhebliche positive Veränderung bewirken und wieder eine tiefere Verbindung zu erdenden Energien herstellen.


6. Energetische Schutztechniken:

Visualisierungen von Schutzschilden oder das Tragen von Schutzamuletten können ebenfalls dabei unterstützen, sich vor negativen Energien zu schützen. Dies schafft eine energetische Schutzbarriere zwischen der eigenen Energie und äusseren Einflüssen.


7. Loslassen von Altlasten:

Negative Energien können sich in Form von altem Groll, Schuldgefühlen oder ungelösten Konflikten manifestieren. Das Loslassen dieser Altlasten, sei es durch Verzeihen oder bewusstes Abschliessen mit der Vergangenheit, ist ein wichtiger Schritt zur energetischen Reinigung.


8. Meditation und Atemübungen:

Meditation und Atemtechniken unterstützen dabei, den Geist zu beruhigen und eine innere Harmonie zu schaffen. Regelmässige Praxis kann unsere mentale Widerstandsfähigkeit gegenüber negativen Energien stärken und diese somit ebenfalls fernhalten.


9. Soziale Unterstützung suchen:

Der Austausch mit positiven und unterstützenden Menschen kann einen starken Schutz vor negativen Energien bieten. Soziale Unterstützung stärkt nicht nur das emotionale Wohlbefinden, sondern kann auch als eine Art Puffer gegen energetische Angriffe dienen.


10. Spirituelle Unterstützung in Anspruch nehmen:

Wenn negative Energien anhalten oder tiefer liegende emotionale Probleme vorhanden sind, kann die professionelle Unterstützung, beispielsweise eines/einer spirituellen Energieberaters/Energieberaterin in Betracht gezogen werden. Diese/dieser kann in der Regel gezielte Techniken anbieten, um tief sitzende Blockaden zu lösen.


© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


 Nächstes Thema
(Aurareinigung) ❯










Neu: Prepaid / Guthaben-System

Nun auch auf m.zukunftsblick.ch verfügbar!

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!*

*Mehr erfahren


Ihre Karriere bei uns:

*auf zukunftsblick.ch

Berater*innen gesucht


Service-Extras:

*auf zukunftsblick.ch



Weitere Gratisdienste:*

*auf zukunftsblick.ch


Notfall-Hilfe:*

*auf zukunftsblick.ch


Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookZukunftsblick auf InstagramZukunftsblick auf PinterestZukunftsblick auf Twitter / XZukunftsblick auf YouTubeZukunftsblick auf TikTok


Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen


In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)


© 2005-2024 zukunftsblick-line.ch  Alle Rechte vorbehalten.